IUS Community: Ein Repo mit aktuellen Versionen für CentOS/RHEL

Jeder, der einen Webserver bei einem Hoster gemietet hat, kann ein Lied davon singen: Programm X läuft auf dem Server nicht, da php in Version Y.z vorhanden sein muss.
Nutzer von RHEL und CentOS dürften die Problematik ebenfalls bestens kennen: Aufgrund der langen Supportdauer (mit entsprechendem Wartungsvertrag immerhin bis zu 13 Jahre!) kann das eine oder andere Paket von der aktuellen Entwicklung schon einmal überholt werden.

IUS Community
Logo des Projektes, (c) by IUS Community

Dazu haben sich einige Mitarbeiter von Rackspace, einem goßen amerikanischen Hoster Gedanken gemacht und sich überlegt, ihre Bestrebungen der Allgemeinheit zugute kommen zu lassen.  Heraus kam die IUS Community bei der es Repositories zu allen derzeit aktiv gepflegten Versionen von RHEL und CentOS gibt.  Continue reading

SparkleShare angetestet

Schaut man sich im Bereich der Software für die eigene Cloud um, fallen bald drei Begriffe: ownCloud,  Seafile und SparkleShare. Während ich ownCloud grausam finde und Seafile noch nicht kenne, erscheint SparkleShare auf den ersten Blick absolut traumhaft: Kaum Anforderungen (git und ssh, das war’s), einfach zu installieren (kein php, kein mySQL Setup-Krampf) und  Sync-Clients für alle gängigen Betriebssysteme vorhanden. Das musste ich einfach ausprobieren! Continue reading

RedHat-Systeme übernehmen durch die Hintertür?

Aus der Serie „Man lernt ja nie aus und unter Linux schonmal gar nicht“ ist mir gestern Folgendes passiert:

Red Hat Systeme kann man ja komfortabel über das so genannte Red Hat Network (RHN) verwalten. Das ist eine Webseite, auf der man über seine Kisten so ziemlich alles erfahren kann: Nötige Upgrades, aktuell installierte Pakete und so weiter. Eigentlich eine ganz nützliche Sache, wenn man mal eben aus Malle seinen Webserver rebooten will, allerdings, wie Du Dir denken kannst, auch nicht ganz ungefährlich. Continue reading

Vermeintlicher Einbruch bei LastPass – Was nun?

Das LastPass Team vermeldet in seinem Blog, dass eventuell Logindaten (keine Passworte und andere gespeicherte Daten) in falsche Hände gefallen sein könnten. Laut Blogeintrag sei es am gestrigen Tage zu einem unüblich großen Volumen an Datentransfer zwischen einem weniger wichtigen (und deshalb leider wohl auch schlechter abgesicherten) VoIP-Server und einer der Datenbanken gekommen. Vom Datenvolumen passt die Menge zur Kombination „Email-Adresse – verschlüsseltes Passwort (Hash)“. Dazu gleich mehr. Continue reading

Sichere Passworte automatisch erstellen auf SafePasswd.com

Wer oft und viele Passworte erstellen muss, kommt irgendwann an den Punkt, an dem er das maschinell erledigt. Denn so sehr man sich auch Mühe gibt, halbwegs zufällige Passworte erzeugen nur entsprechende Algorithmen. Was aber tun, wenn auf die Schnelle 30 Passworte erzeugt werden müssen, der USB Stick mit dem passenden Programm aber gerade zuhause liegt?

Continue reading