Datenschutzerklärung

Wer ich bin

Die Adresse dieser Website ist: https://www.jaehn.de. Und das ist auch gleichzeitig mein Nachname. Also nicht mit www und de darin. Und auch nicht https:// davor. Alles weitere über mich steht hier. Und hier.

Welche personenbezogenen Daten ich sammele und warum überhaupt

Kommentare

Wenn Du Kommentare auf der Website schreibst, erfasse ich die Daten, die im Kommentar-Formular angezeigt werden, außerdem deine aktuelle IP-Adresse und den User-Agent-String (damit wird der Browser identifiziert), um die Erkennung von Spam zu unterstützen.

Aus deiner E-Mail-Adresse kann eine anonymisierte Zeichenfolge erstellt (auch Hash genannt) und dem Gravatar-Dienst übergeben werden, um zu prüfen, ob du diesen benutzt. Die Datenschutzerklärung des Gravatar-Dienstes findest du hier: https://automattic.com/privacy/. Nachdem dein Kommentar freigegeben wurde, ist dein Profilbild öffentlich im Kontext deines Kommentars sichtbar.

Medien

Wenn du ein registrierter Benutzer bist und Fotos auf diese Website lädst, solltest du vermeiden, Fotos mit einem EXIF-GPS-Standort hochzuladen. Besucher dieser Website könnten Fotos, die auf dieser Website gespeichert sind, herunterladen und deren Standort-Informationen extrahieren.

Kontaktformulare

Cookies

Wenn du einen Kommentar auf meiner Website schreibst, kann das eine Einwilligung sein, deinen Namen, E-Mail-Adresse und Website in Cookies zu speichern. Dies ist eine Komfortfunktion, damit du nicht, wenn du einen weiteren Kommentar schreibst, all diese Daten erneut eingeben musst. Diese Cookies werden ein Jahr lang gespeichert.

Falls du ein Konto hast und dich auf dieser Website anmeldest, wird ein temporäres Cookie gesetzt um festzustellen, ob dein Browser Cookies akzeptiert. Dieses Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und wird automatisch gelöscht, wenn du deinen Browser schließt.

Wenn du dich anmeldest, werden einige Cookies eingerichtet, um deine Anmeldeinformationen und Anzeigeoptionen zu speichern. Anmelde-Cookies verfallen nach zwei Tagen und Cookies für die Anzeigeoptionen nach einem Jahr. Falls du bei der Anmeldung „Angemeldet bleiben“ auswählst, wird deine Anmeldung zwei Wochen lang aufrechterhalten. Mit der Abmeldung aus deinem Konto werden die Anmelde-Cookies gelöscht.

Wenn du einen Artikel bearbeitest oder veröffentlichst, wird ein zusätzlicher Cookie in deinem Browser gespeichert. Dieser Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und verweist nur auf die Beitrags-ID des Artikels, den du gerade bearbeitet hast. Der Cookie verfällt nach einem Tag.

Eingebettete Inhalte von anderen Websites

Beiträge auf dieser Website können eingebettete Inhalte beinhalten (z. B. Videos, Bilder, Beiträge etc.). Eingebettete Inhalte von anderen Websites verhalten sich exakt so, als ob der Besucher die andere Website besucht hätte.

Diese Websites können Daten über dich sammeln, Cookies benutzen, zusätzliche Tracking-Dienste von Dritten einbetten und deine Interaktion mit diesem eingebetteten Inhalt aufzeichnen, inklusive deiner Interaktion mit dem eingebetteten Inhalt, falls du ein Konto hast und auf dieser Website angemeldet bist. Als Beispiel wären hier zum Beispiel Youtube-Videos zu nennen. So genannte „Social Plugins“ für Twitter, Facebok und Konsorten nutze ich hier nicht.

Analysedienste

Mit wem ich deine Daten teile

Der Besuch der Website erzeugt natürlich auch auf Providerseite Daten. Da ich diesen Server nicht selbst betreibe, sondern die Firma uberspace.de, hat diese Zugriff auf die Server-Logfiles.  Genauer gesagt denen des Webservers (der Software, die für die Auslieferung dieser Seiten verantwortlich ist) und eventuell noch ein bisschen Datenbank-Statistik-Zeug und so weiter. Da ich ein „shared-hosting“ Kunde bin, habe ich keinen Einfluss auf diesen Vorgang und alleine, dass Du diese Seite anzeigst hat nun schon Daten produziert. Diese Daten sind aber notwenig. Stelle Dir vor, es kommt zu Fehlern oder einem Angriff auf diesen Server. Dann sind diese Daten der einzige Ansatzpunkt, den wir Admins haben, um die Ursache der Störung/Bedrohung zu beheben. Uberspace kann zwar theoretisch diese Daten sehen, die wird aber nicht interessieren, welcher Besucher auf jaehn.de gerade wo her kommt, so lange alles „rund läuft.“ Aber nochmal: Theoretisch ist aus den Logfiles ersichtlich, welche IP-Adresse welche Aktionen durchgeführt hat. Auch wenn dadurch (ohne Kontext) noch keine personenbezogenen Daten zustande gekommen sind lässt sich, in Kooperation mit Deinem Internet-Zugangs-Anbieter ein Kontext herstellen. Da bin ich allerdings aussen vor, da ich, wie gesagt, nicht an diese Daten komme und keinen Grund sehe, dass es je dazu kommen könnte.

Da ich keine kommerziellen Interessen mit diesem Blog verfolge gibt es hier weder Google Analytics noch sonstigen derartigen Mumpitz. Ich mag keine Webstatistiken und aus diesem Grunde mute ich sie auch niemand anderem zu. Reine Verschwendung von Energie. 🙂

Wie lange ich deine Daten speichere

Wenn du einen Kommentar schreibst, wird dieser inklusive Metadaten zeitlich unbegrenzt gespeichert. Auf diese Art können Folgekommentare automatisch erkannt und freigegeben werden, anstelle sie in einer Moderations-Warteschlange festzuhalten.

Für Benutzer, die sich auf dieser Website registrieren, speichere ich zusätzlich die persönlichen Informationen, die sie in ihren Benutzerprofilen angeben. Alle Benutzer können jederzeit ihre persönlichen Informationen einsehen, verändern, gerne auch  ein Pseudonym benutzen oder löschen (der Benutzername kann nicht verändert werden). Administratoren der Website können diese Informationen ebenfalls einsehen und verändern.

Welche Rechte du an deinen Daten hast

Wenn du ein Konto auf dieser Website besitzt oder Kommentare geschrieben hast, kannst du einen Export deiner personenbezogenen Daten bei mir anfordern, inklusive aller Daten, die du mir mitgeteilt hast. Darüber hinaus kannst du die Löschung aller personenbezogenen Daten, die ich von dir gespeichert habe, anfordern. Dies umfasst nicht die Daten, die ich aufgrund administrativer, rechtlicher oder sicherheitsrelevanter Notwendigkeiten aufbewahren muss. Da dies kein kommerzielles Projekt ist bitte ich mir jedoch eine Reaktionszeit von 4 Wochen ab Aufforderung aus. Ob das rechtlich zulässig ist? Keine Ahnung. Das wird die Zukunft zeigen.