Linux-Tipp: Ist Port X auf einer Maschine offen?

Aus der Reihe: „no need for many words“ heute ein kurzer Tipp zum
Erforschen offener Ports einer bestimmten Maschine.

Will ich zum Beispiel wissen, ob auf meinem lokalen Rechner ein SSH-Server läuft, wende ich folgende Zeile auf der Kommandozeile an:
nc -zv 127.0.0.1 22
Die folgenden Antworten sind möglich:
nc: connect to 127.0.0.1 port 22 (tcp) failed: Connection refused
oder:
Connection to 127.0.0.1 22 port [tcp] succeeded!

- z bedeutet dabei, dass nc nur nach lauschenden Daemnons scannt, ohne tatsächlich irgendwelche Test- oder nutzdaten zu senden. Das ist sinnvoll, um auf dem Ziel nicht versehentlich irgendwelche Firewalls oder sonstigen Fallen auszulösen.

-v sollte klar sein, damit ist nc etwas gesprächiger.